wD-Jugend | Spielberichte

1. Kreisliga: wD-Jugend – Rhein-Neckar Löwen 5:15 (4:8)

In der ersten Halbzeit hielten wir gut mit und konnten sehr schönen Tore erzielen. Mit einem Rückstand von vier Toren ging es in die Halbzeit. In dieser wurde an die Stärken der Mannschaft im 1:5 Spielsystem hingewiesen und dass alles noch drin ist. In den 2. Halbzeit erspielten wir uns sehr gute Möglichkeiten, aber wir scheiterten ein ums andere Mal an der Bärenstarken Torhüterin der Löwen. Diese verwerteten ihrerseits ihre Chancen und so ging das Spiel mit 5:15 verloren. Eine Spielerin unserer Mannschaft verletzte sich so schwer, dass Sie das Spiel nicht weiter fortführen konnte. Eine weitere wurde am Hals verletzt. Wir wünschen allen Spielerinnen eine gute Besserung und dass Ihr bald wieder gesund werdet. Ob wir zum Rückspiel am 15. März in Östringen auflaufen werden, überlassen wir den Spielerinnen. Mädels Kopf hoch und immer hart weiter trainieren. Wir sind stolz auf Euch. Eure Trainer Melanie & Jens.

Für die SG im Einsatz: Shaden Helou; Jula Abendroth (2); Lorena Liberto; Laura Groß; Marijana Dodig; Aleyna Nash (3); Fabienne Ruhl (Tor); Lana Kernbach; Melina Schäfer

 

1. Kreisliga: wD-Jugend – TSV Steinsfurt 25:15 (12:8)

Klarer und verdienter Sieg im Rückspiel gegen den TSV aus Steisfurt. Im Vorrundenspiel vor drei Wochen gegen den gleichen Gegner, verloren wir unglücklich mit einem Tor in der letzten Sekunde. Dieses Mal soll es anders laufen, war die Aufforderung in der Kabine. Fest entschlossen und mit kleinen Änderungen im Spielverhalten ging es dann auf die Platte. Das Spiel war sehr schnell und die Führung wechselte bis zur elften Spielminute hin und her, ohne dass sich eine der Mannschaften absetzten konnte (6:6). Ab der zwölften Minute zogen wir das Tempo an und Steinsfurt kam mit der Tempoverschärfung nicht klar. Wir schlossen unserer Angriffe sicher ab und in der Abwehr ließen wir jetzt so gut wie gar nichts mehr zu. Das was durchkam machte unsere Fabienne im Tor weg (Super Leistung Fabi). So stand es zu Halbzeit 12:8 für uns. In der zweiten Halbzeit ging der Sturmlauf der Mädels weiter und wir zogen Tor um Tor weiter davon. Zum Schluss hieß es, auch in der Höhe, verdient 25:15 für die SG. Mädels das war eine Sensationelle Leistung! Macht weiter so…wir sind stolz auf Euch! Eure Trainer Melanie & Jens.

Für die SG im Einsatz: Shaden Helou, Jola Zangl (1), Jula Abendroth (3), Lorena Liberto, Laura Groß (8/1), Marijana Dodig, Aleyna Nash (8), Fabienne Ruhl (Tor), Lana Kernbach (4), Melina Schäfer (1/1).

   

1. Kreisliga: TSV Steinsfurt – wD-Jugend 17:16 (13:11)

Für die SG im Einsatz: Shaden Helou, Jola Zangl (1), Maya Henschel, Jula Abendroth (4), Lorena Liberto, Celia Hetzel, Laura Groß (3), Marijana Dodig (1), Fabienne Ruhl (Tor), Lana Kernbach (7/6), Melina Schäfer.

  

1. Kreisliga: SG Walldorf – wD-Jugend 7:14 (2:6)

Am letzte Sonntag waren wir zu Gast bei der SG Walldorf Astoria. Von Anfang an waren wir im Spiel und zeigten, wie in den letzten Spielen auch, eine Klasse Abwehr. 2 Gegentore in der ersten Halbzeit sprechen eine deutliche Sprache. Nur mit der Torausbeute konnten wir, zumindest am Anfang, nicht zufrieden sein. Aber nach und nach kam auch unsere Tormaschine in Schwung und so hieß am Ende hoch verdient 7:14 für uns. Weiter so Mädels Ihr macht das Klasse. Am nächsten Sonntag sind wir in Sinsheim zu Gast und wollen auch dort eine gute Leistung zeigen.

Für die SG im Einsatz: Nela Stadter (Tor), Nola Stadter (2), Jola Zangl (1), Jula Abendroth (2), Lorena Liberto, Laura Groß (4), Marijana Dodig, Aleyna Nash (4), Fabienne Ruhl (Tor), Lana Kernbach (1), Melina Schäfer.

   

1. Kreisliga: JSG Rot/Malsch - wD-Jugend 28:17 (12:11)

In der ersten Partie im neuen Jahr ging es auswärts zum Tabellenführer nach Rot-Malsch. Sichtlich nervös gingen die Mädchen in das Spiel. Dieses wurde von der Heimmannschaft sehr aggressiv und hart geführt. Dennoch haben sich unsere Mädchen wacker geschlagen und konnten in der ersten Halbzeit Paroli bieten. So ging es mit einem knappen 12:11 für Rot/Malsch in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurde die körperliche Überlegenheit und die hart geführte 1. Halbzeit sichtbar. So zog Rot-Malsch Tor um Tor davon. Letzten Endes verloren wir mit 28:17. Kopf hoch Mädels Ihr habt tapfer gekämpft. Wir sind stolz auf euch. Melanie & Jens

Für die SG im Einsatz: Nela Stadter (Tor), Lorena Liberto , Nola Stadter (1), Jola Zangl, Jula Abendroth (7), Shaden Helou, Laura Groß (5), Marijana Dodig, Aleyna Nash (3), Fabienne Ruhl (Tor), Lana Kernbach (1), Melina Schäfer.

     

1. Kreisliga: TSV Handschuhsheim – wD-Jugend 18:10 (11:8)

Stark ersatzgeschwächt traten wir den Weg am Samstagmittag nach Handschuhsheim an. Bis auf wenige Ausnahmen bestand der Kader krankheitsbedingt aus dem jüngeren Jahrgang. Nichts desto trotz wollten wir das Spiel engagiert angehen und nach Möglichkeit ausgeglichen gestalten. Dies gelang uns in der ersten Halbzeit gegen den Tabellendritten der 1. Kreisliga auch ganz gut. Leider hatten wir in der 2. Hälfte nicht genügend Durchschlagskraft, um den Gegner vor ernste Probleme bzw. Aufgaben zu stellen. Handschuhsheim stand bombensicher in der Abwehr und war vorne brutal effizient. Und so ging dieses Spiel auch in der Höhe verdient an den Gastgeber. Aber! Aus Niederlagen lernt man bekanntlich mehr als aus Siegen und so nehmen wir auch hier wieder etwas mit. Mädels, lasst den Kopf nicht hängen, ihr habt das toll gemacht!

Für die SG im Einsatz: Nela Stadter (Tor), Nola Stadter (3), Jula Abendroth (5), Celia Hetzel, Laura Groß (2/1), Marijana Dodig, Lorena Liberto, Fabienne Ruhl, Melina Schäfer.

   

1. Kreisliga: wD-Jugend – TV Bammental 19:18 (9:11)

Im ersten Rückrundenspiel dieser Saison kam es zum erwartet schweren Spiel gegen Bammental. Nach dem wir das Hinspiel gewonnen hatten, wollten wir auch dieses Spiel erfolgreich gestalten. Konzentriert und motiviert gingen wir in die Partie und konnten es bis zum 6:6 in der 12. Minute ausgeglichen gestalten. In der Folge ließ unsere Konzentration etwas nach und Bammental konnte mit drei Toren davonziehen. Beim Spielstand von 9:11 für die Gäste ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde das Spielsystem auf 1:5 umgestellt. Dies liegt uns besser und so glichen wir nach nicht einmal zwei Minuten zum 11:11 aus. Danach ging aber unserer Gast immer wieder in Führung. Aber ab der 26. Minute drehte sich das Blatt und Bammental musste dem Treffer hinterher jagen. Am Ende stand es 19:18 für uns und die Freude war riesig. Mit Kampf, Willen, guter Abwehrarbeit und sehr gut aufgelegten Torfrauen ist uns der 2. Sieg gegen Bammental geglückt. Macht weiter so Mädels...das war eine super Leistung!

Für die SG im Einsatz: Nela Stadter, Nola Stadter (1), Jola Zangl, Jula Abendroth (7), Maya Henschel, Laura Groß (3), Lorena Liberto, Aleyna Nash (5), Fabienne Ruhl, Lana Kernbach (3/1), Melina Schäfer.

   

1. Kreisliga: TV Bammental – wD-Jugend 11:16 (4:7)

Am Tag der deutschen Einheit fuhren wir nach Neckargemünd zur Münzenbachhalle um dort gegen den TV Bammental anzutreten. Mit großem Respekt aber ohne Angst und den Fans im Rücken ging es gegen den favorisierten Gastgeber in das Spiel. Nach zögerlichem Abtasten wurde nach drei Minuten der erste Treffer Unserseits markiert. Danach fielen weitere Tore für unsere wD. Damit stand es nach der achten Minute 0:4. Durch eine konzentrierte Torwart- und Abwehrleistung sowie eine bessere Chancenverwertung als im vergangenen Spiel, konnten wir das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 4:7 erhöhen. Auch nach der Pause schwächelte die Leistung unsere Mädels kaum und es wurde konzentriert weiter gespielt. Der Umsichtige Schiedsrichter Böhler aus Wiesloch hatte das Spiel zu jeder Zeit unter Kontrolle und erklärte den Spielerinnen bei Bedarf seine Pfiffe. Nach Abpfiff des Spiels hieß es 11:16 für die SG Mädels und der erste Sieg in dieser Saison durfte gefeiert werden. Mädels diesen Sieg habt Ihr Euch mehr als verdient. Macht weiter so! Eure Trainer Jessi und Jens.

Für die SG im Einsatz: Nela Stadter (Tor), Nola Stadter (2), Jola Zangl, Jula Abendroth (6), Maya Henschel, Laura Groß (4), Marijana Dodig, Lorena Liberto , Fabienne Ruhl, Lana Kernbach (4/2), Melina Schäfer.

   

1. Kreisliga: wD-Jugend – Astoria Walldorf 12:14 (6:10)

Am Sonntag, den 29.09.2019 durften wir für unser zweites Spiel der Saison,  die SG aus Walldorf in unserer Halle als Gast begrüßen. Gleich von Anfang an zeigten unsere Mädels eine klasse Abwehrarbeit und gestalteten das Spiel bis zur 15 Minute (6:7) ausgeglichen. Danach verlor nicht nur unsere Mannschaft sondern auch der Schiedsrichter etwas den Faden und so zog Walldorf mit weiteren 3 Toren bis zur Halbzeit davon. In der Halbzeitansprache wurden die Mädels auf Ihre Stärken, und die Tatsache dass jetzt Ihre Halbzeit kommt eingeschworen. Gleich nach der Halbzeitpause begann die Aufholjagt und unsere Mannschaft konnte Tor um Tor aufholen. Leider konnte nicht der ganze Rückstand wettgemacht werden. Somit  mussten wir uns am Ende mit 12:14 für die Gäste geschlagen geben. Den Sieg hätten die Mädels mehr als verdient, da sie in der zweiten Halbzeit spielerisch klar die bessere Mannschaft gewesen sind. Durch eine schlechte Chancenverwertung konnten wir die 2 Punkte in der heimischen Halle leider nicht für uns gewinnen. Deshalb heißt es jetzt die Fehler der letzten Spiele in den kommenden Spielen zu verbessern. Mädels Kopf hoch das war ein super Spiel und darauf können wir aufbauen. Wir sind sehr stolz auf Euch. Eure Trainer Jessi und Jens!

Für die SG im Einsatz: Nela Stadter (Tor), Fabienne Ruhl (Tor), Nola Stadter (1), Jola Zangl, Jula Abendroth (5), Maya Henschel, Laura Groß (2), Marijana Dodig (2/1), Lorena Liberto, Lana Kernbach (2/2), Melina Schäfer.

    

1. Kreisliga: SG Nußloch – wD-Jugend 22:16 (14:10)

Das erste Spiel nach der Sommerpause führte die neu formierte weibliche D-Jugend der SG Schwarzbachtal, die nun aus Eschelbronn und Meckesheim besteht, zur SG Nußloch. Nach nervösem Beginn und einem 3:0 Rückstand wurde von unserer Seite eine Auszeit genommen. In dieser wurde an die eigenen Stärken und an die Vorgaben der Trainer erinnert. Nach der Auszeit kam unsere Mannschaft besser in Tritt und die Mädchen konnten die Partie der ersten Halbzeit ausgeglichener gestalten. In der zweiten Halbzeit musste nun ein anderes System (1:5) gespielt werden. Das System lag unseren Mädchen besser. Dadurch kamen sie besser in ihr Spiel und einige Bälle der Gegner konnten abgefangen und verwertet werden. Durch technische Fehler, fehlende Treffsicherheit und starke Gegenspieler im Angriff mussten wir das Spiel mit 22:16 verloren geben. Alle Spielerinnen kamen zum Einsatz und konnten zeigen was Sie können. Kopf hoch Mädels Ihr habt gut gespielt. Wir sind stolz auf Euch.

Für die SG im Einsatz: Nela Stadter (Tor), Nola Stadter, Jola Zangl, Leonie Kühni, Jula Abendroth (7), Celia Hetzel, Maya Henschel, Laura Groß (4), Marijana Dodig (2/2), Lorena Liberto, Fabienne Ruhl (Tor), Lana Kernbach (3/2), Melina Schäfer.

  

Veranstaltungen

01.05.2020 Maifest

Minispielfeste 2019/2020

19.01.2020 in Meckesheim

Soziale Medien

Facebook (sg schwarzbachtal)

Instagram (sg schwarzbachtal)

Facebook (Handball Förderverein e.V.)

Instagram (Handball Förderverein e.V.) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.